Rodel-Spaß

Rodel-Spaß

Genießen Sie das Rodeln im Winter - mit Sicherheit

Rodelspaß, aber sicher!

Rodeln macht Spaß und kann jeder, denken viele. Oft ist diese Selbstüberschätzung verhängnisvoll und endet im Krankenhaus. Beherzigen Sie diese Tipps, und kommen Sie sicher ans Ziel.

  • Rodelregeln  beachten: Für Skifahrer gibt es die FIS-Regeln, für Rodler gibt es die "Goldenen Rodelregeln":
  • Verwenden Sie gute Ausrüstung: feste Schuhe mit entsprechender Sohle: geben beim Rodeln den richtigen Halt und erleichtern das Bremsen, Skibrille, eine Qualitätsrodel, Helm: auch beim Rodeln schützt ein Helm vor schweren Kopfverletzungen, denn 84 % der Rodelunfallopfer haben laut Kuratorium für Verkehrssicherheit keinen Helm getragen!
  • Beachten Sie Sperren und Warnhinweise.
  • Steigen Sie rechts im Gänsemarsch auf und queren Sie nur an übersichtlichen Stellen.
  • Fahren Sie kontrolliert und auf Sicht, passen Sie Geschwindigkeit und Fahrweise dem eigenen Können, dem Verkehr auf der Strecke und den Streckenverhältnissen an.
  • Machen Sie auf sich aufmerksam und rufen Sie beim Überholen oder Vorbeifahren rechtzeitig. Verwenden Sie bei Dunkelheit eine Stirnlampe.
  • Vergewissern Sie sich bei Stopps, dass alle da sind. Halten Sie nur an übersichtlichen Stellen.
  • Rodeln Sie nicht auf Skipisten!
  • Führen Sie keine Hunde mit. Es besteht Kollisionsgefahr! Ihre Hunde sollten Sie beim Rodeln besser zu Hause lassen. Bei Auf- und Abstieg sind sie schwierig zu führen und die Gefahr eines Zusammenstoßes mit anderen Rodlern steigt.
  • Fahren Sie nie unter Alkohol- oder Medikamenteneinfluss.
  • Leisten Sie bei Unfällen Erste Hilfe!
facebookarrow downsearch